Christa Popp geht ins Rennen

Erschienen in der Landshuter Zeitung, 11.Dezember 2013: Kommunalpolitikerin bewirbt sich um Bürgermeisteramt – Nominierungsversammlung der FW

 

Weiterlesen: Christa Popp geht ins RennenPfeffenhausen. Nach der SPD haben nun auch die Freien Wähler ihren Hut in den Ring geworfen. Christa Popp wird sich bei der Kommunalwahl 2014 erneut um das Amt der Bürgermeisterin bewerben. Am Montag nominierte sie der Ortsverband einstimmig als Kandidatin. Zudem stellten die FW die Gemeinderatsliste auf.

Weiterlesen: Christa Popp geht ins Rennen

Einstimmiges Votum für die Kandidatenliste

Bericht aus der Landshuter Zeitung: Freie Wähler hielten Nominierungsversammlung ab 

Weiterlesen: Einstimmiges Votum für die KandidatenlisteBruckberg. Gut besucht war die Aufstellungsversammlung der Freien Wähler Bruckberg, die kürzlich im Sportheim in Gündlkofen stattfand. Neben dem dritten Bürgermeister Josef Raßhofer und dem Bürgermeisterkandidaten Stephan Thoma konnte der erste Vorsitzende Josef Fleischmann auch den stellvertretenden Landrat Peter Dreier aus Hohenthann begrüßen. Besonders erfreulich war es für den Vorsitzenden, dass neben zwanzig Gemeinderatskandidaten, erstmals seit 14 Jahren mit Stephan Thoma  ein engagiertes Freie Wähler Mitglied den Bürgermeisterstuhl in Bruckberg anstrebt. Nach einem kurzen Rückblick über die Gemeinderatsarbeit in den vergangenen Jahren, bei der der Vorsitzende ausdrücklich die konstruktive Zusammenarbeit mit der SPD Fraktion herausstellte, richtete er sein Augenmerk auf die bevorstehenden Kommunalwahlen. Besonders lobende Worte fand der Vorsitzende für den Bürgermeisterkandidaten, dem er neben Fleiß, Kommunikationsfähigkeit auch eine große Ehrlichkeit attestierte.

Weiterlesen: Einstimmiges Votum für die Kandidatenliste

Vom Fußballkapitän zum Landratskandidaten

Bericht der Landshuter Zeitung, 29.November 2013: Freie Wähler nominieren Peter Dreier - Viel Unterstützung von den Kreistagskandidaten

Weiterlesen: Vom Fußballkapitän zum Landratskandidaten,,Ich möchte Landrat werden“, sagte Peter Dreier bei der Nominierung des Landrats- und der Kreistagskandidaten der Freien Wähler im Gasthaus Luginger in Mirskofen.

Rückenwind erhält Dreier, der sich seit Februar in jeder Gemeinde im Landkreis vorstellte, von den 60 Kreistagskandidaten. Sie stammen aus 28 der 35 Gemeinden und decken bestmöglich die Interessen der 148000 Landkreisbürger ab. Dreier sagte, es handle sich um die stärkste Liste, ,,die wir je bei den Freien Wählern hatten". Besser könne man sich nicht präsentieren. ,,An uns kommen die Wähler nicht vorbei“, stimmte Dreier die Gäste auf den Wahlkampf ein. Demnach bleiben den Freien Wählern noch 100 Tage beziehungsweise 15 Wochen, um die Bürger als Menschen zu überzeugen. Sowohl der Landratskandidat Peter Dreier als auch die 60-köpfige Kreistagsliste wurden ohne Gegenstimme nominiert. ,,Kann man da noch Zweifel haben?", fragte Kreisvorsitzender Josef Popp.

Weiterlesen: Vom Fußballkapitän zum Landratskandidaten

25 Jahre Gemeindepolitik für Kumhausen

Bericht der Landshuter Zeitung: "Freie Wähler e.V." feiern Jubiläum

Weiterlesen: 25 Jahre Gemeindepolitik für KumhausenKumhausen. Gemeindepolitik, Informationsveranstaltungen, Ferienprogramm und Bürgerfeste. Seit 25 Jahren sind die Freien Wähler Kumhausen in der Gemeinde aktiv und ein fester Bestandteil des politischen Geschehens in Kumhausen. Am Samstagabend trafen sich die Vereinsmitglieder im Rasthaus Hachelstuhl, um das 25 jährige Vereinsbestehen zu feiern, Anekdoten auszutauschen und Vereinsmitglieder zu feiern. Die Veranstaltung war gut besucht und wurde von der Gruppe „Doc Golightly“ musikalisch begleitet, die das Jubiläum mit dem Pink Panther Theme eröffnete. Da wurde sogar der Wirt neugierig.

Weiterlesen: 25 Jahre Gemeindepolitik für Kumhausen

Freie Wähler bestätigen Vorsitzenden Reiter

 Bericht der Landshuter Zeitung, 25.November 2013: Vorstandsteam um Bürgermeisterkandidat Greimel richtet sich auf Kommunalwahl aus

Weiterlesen: Freie Wähler bestätigen Vorsitzenden ReiterVelden. Die Generalversammlung der Freien Wähler stand ganz im Zeichen der bevorstehenden Kommunalwahlen im März 2014.

Vorsitzender Johann Reiter stellte in seinem Grußwort die Grundidee und Bedeutung der Freien Wähler als freier Zusammenschluss von politisch engagierten Bürgern in den Vordergrund. Dass die Wählergruppe auch hier in Velden auf einer starken Basis ihre Gemeindepolitik betreiben kann, zeige die gutbesuchte Versammlung im Gasthaus Dirrigl. Die Beteiligung zahlreicher Neumitglieder stimmte ihn auch für die zukünftigen Herausforderungen zuversichtlich.

Weiterlesen: Freie Wähler bestätigen Vorsitzenden Reiter

Josef Reff will Bürgermeister werden

Bericht aus der Landshuter Zeitung vom 23. November 2013: Kandidaten der Freien Wähler für die Kommunalwahl aufgestellt

Weiterlesen: Josef Reff will Bürgermeister werdenGeisenhausen. Josef Reff ist der Kandidat der Freien Wähler für die Bürgermeisterwahl im März 2014. Einstimmig wurde er am Donnerstagabend bei der Austellungsversammlung in den Brauhausstuben nominiert. Ebenso ohne Gegenstimmen wurde die Liste mit den 20 Kandidaten und den Ersatzleuten für die Gemeinderatswahl genehmigt. Der Bewerber für das Amt des Bürgermeisters stellte sich und seine Ansätze zur Gemeindepolitik in einem Grundsatzreferat vor. Peter Dreier, stellvertretender Landrat und Kandidat für die Landratswahl, zeigte seine Freude darüber, das die Geisenhausener Freien Wähler den Bürgern geeignete Bewerber anböten.

Weiterlesen: Josef Reff will Bürgermeister werden

Unterkategorien

Seite 4 von 6